Neuer Blog Miss Tiger:  http://misstiger-blog.de/

Es ist ein besonderes Erlebnis einem Tiger in der Wildnis zu begegnen und ein äußerst seltenes noch dazu, das mich tief und nachhaltig berührt hat.

Die Leute im Dorf nannten mich daraufhin "Miss Tiger"... so soll nun auch mein neuer Blog heissen:  http://misstiger-blog.de/


Miss Tiger Blog



20. März 2018, 19:40

Leben in völliger Bedürfnislosigkeit - Sadhus

Sie wanderen nach ihrem persönlichen Gelübde heimatlos umher und führen stellvertretend für die Allgemeinheit ein Leben in Askese und völliger Bedürfnislosigkeit: Sadhus, die heiligen Männer Nepals und Indiens.
Besonders asketisch lebende Mönche werden Sannyasins genannt, denen es um die Befreiung von jeglicher Form der Begierde geht. Die Körper- und Gesichtsbemalungen, Tilakas, dienen der Steigerung der magischen Kraft und der Spiritualität. Die Dreadlocks sind Zeichen iher Askese.
Der Duft von Haschisch und Cannabis umweht den Ort ihrer Meditation.
Es soll Glück bringen sich von ihnen gegen eine kleine Spende segnen zu lassen.

A Sadhus.jpg

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


19. März 2018, 22:02

Pashupati - die letzten Riten

Am befestigten Ufer des Bagmati werden "die letzten Riten", die traditionellen Leichenverbrennungen, begangen.
Nach der ca. vierstündigen Zeremonie wird die Asche dem Fluss übergeben...

Affentempel.jpg

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


19. März 2018, 22:00

Dem Himmel näher - Tempelaffen

Pashupati ist der "Herr der Tiere", der Herr von Allem Lebendigem, und der Nationalgott Nepals.
Ihm ist eine der wichtigsten Tempelstätten der Hindus im Osten von Kathmandu geweiht, am heiligen Fluss Bagmati gelegen. Auch die tausenden von Affen, die hier frei im Tempelbezirk leben sind heilig.

Affen.jpg

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


19. März 2018, 17:22

Dem Himmel näher - meine Reise nach Mustang

Ich hatte auf National Geographic einen Bericht über ein kleines verborgenes Königreich im Himalaya gesehen und war sofort in seinen Bann gezogen: Mustang!
Es liegt zwischen Tibet und Nepal, hinter dem Dach der Welt.

Meine Reise begann (nach dem Anflug über Istanbul) in Kathmandu, der bunt-chaotischen Hauptstadt Nepals mit ihren gut 1 Million Einwohnern.
Es gibt nur ganz wenige ausgebaute Straßen, keine funktionierende Abwasser- oder Müllentsorgung, und keine Frischwasserleitungen zu den Häusern.
Die Stromleitungen hängen in einem dichten Gespinst über den Straßen.
An jeder Hausecke steht ein Tempel, oder ein kleiner Götterschrein. Die Menschen sind freundlich und in ihren bunten Seidengewändern hübsch anzuschauen...

1 1.jpg

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


31. Juli 2012, 09:37

Urwaldabholzung für Biosprit ein Desaster

Sehr interessantes Interview, auch in voller Länge:
"Was mir am meisten aufstößt, ist, dass man Regenwälder abholzt, um Palmölplantagen anzulegen. Das ist für die Kohlendioxid-Bilanz extrem schlecht. Eine Zertifizierung des Palmöls reicht meiner Meinung nach nicht aus, dann wird ökologisch einwandfreies Palmöl nur für den Export produziert und für den einheimischen Gebrauch holzt man weiterhin ab. Die Einfuhr von Palmöl und daraus hergestelltem Biodiesel nach Europa sollte verboten werden.​" Nobelpreisträger Hartmut Michel, in einem Interview mit der FAZ:
http:​/​/​www.​faz.​net/​aktuell/​wissen/​zukunftslabor-lindau/​nobelpreistraeger-ueber-bioe­nergie-ich-will-diesen-unsin­n-nicht-unterstuetzen-118122­73.​html

Sabine Koschier

Kommentare (0)

Kommentieren


20. Juli 2012, 08:33

Patenschaft für einen kleinen Orang-Utan

Wie wäre es denn mit einer Patenschaft für einen kleinen Orang-Utan? Für einen Betrag von nur 10 Euro pro Monat bin ich nun Patin der 6-jährigen Nita, und helfe bei ihrer Auswilderung. Alle sechs Monate gibt es Neuigkeiten und ein aktuelles Foto des Paten-Orangs. Die Borneo Orangutan Survival Foundation (BOS) hat sich zur Aufgabe gemacht die letzten Orang-Utans und ihren Lebensraum zu schützen. http:​/​/​www.​bos-deutschland.​de/​boshelfen/​patenschaft_b.​php

Sabine Koschier

Kommentare (0)

Kommentieren


25. Mai 2012, 09:19

Spargel Kunst und Erdbeben

Die Gemeinde Cavaion am Gardasee hatte den Kunstverein Bad Aibling eingeladen das legendäre Spargelfest mit einer Ausstellung zu bereichern.

So reisten wir zwanzig Künstlerinnen und Künstler mit beachtlichen 79 Kunstwerken im Gepäck ins sonnige Italien.
Die Ausstellung wurde in den schönen, alten Räumen der Biblioteca Civica im Ortszentrum eingerichtet. Die Eröffnungsrede hielt ich, als Pressesprecherin des Kunstvereins, auf Italienisch. Hat ganz gut geklappt. Wir mussten auch die Aufsicht übernehmen. Das war aber eine gute Gelegenheit mit den Leuten ins Gespräch zu kommen und Italienisch zu üben. Uns blieb aber noch genügend Zeit um die nähere Umgebung zu erwandern oder Ausflüge nach Bardolino und Lazise zu unternehmen.
Auch das Championsleague-Finale haben wir in Italien an den Fernsehbildschirmen verfolgt. Nach der Enttäuschung über die Niederlage des FC-Bayern, kam der nächste Schock: Selbst die Häuser in Cavaion wurden in der Nacht auf Sonntag vom Erdbeben kräftig durchgeschüttelt und die Bewohner in Schrecken versetzt! Eine beklemmende Erfahrung mit den Urgewalten der Erde!

Sabine Koschier

Kommentare (0)

Kommentieren


02. April 2012, 20:08

Mein Bilderbuch ist fertig!

Zumindest in Rohform!
Jetzt muss ich "nur" noch einen netten Verlag finden, der das Werk drucken möchte.​.​.​in ca. A4-Format und schön bunt!

Sabine Koschier

Kommentare (0)

Kommentieren


15. Dezember 2011, 10:54

Frohsinn und Kreativität , trotz Krise und Co.!

Der Weltuntergang ist auch für 2012 prophezeit worden, drum lasst uns noch mal nach den schönen Früchten dieses Lebens greifen und sie geniessen!

Sabine Koschier

Kommentare (0)

Kommentieren


04. Dezember 2011, 13:41

Bühnenbild

Für das Ballett "L'Oiseau" von Gabriele Mooser im KUKO Rosenheim habe ich die künstlerische Gestaltung übernommen. Gemeinsam mit Kostümen und Beleuchtung ist die Wirkung richtig toll geworden.

Sabine Koschier

Kommentare (0)

Kommentieren

Seite 1 von 4

Oder wählen Sie über "Inhalte einfügen" weitere interessante Module aus, die Sie an die gewünschte Stelle positionieren können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

490254

      

        Besucher  seit 1.September 2012